CO macht K.O.
Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen

Wir sind Gründungmitglied in der Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen und unterstützen die Aufklärungskampagne um die Bevölkerung für Gefahren von Kohlenmonoxid zu sensibilisieren.


Die Initiative wurde im Jahr 2018 von dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV), der Arbeitsgemeinschaft Notärzte in NRW (AGNNW), dem Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD), dem Bundesverband Sicherheitstechnik (BHE) und verschiedenen Herstellern von Kohlenmonoxidmeldern gegründet. Ziel der Initiative ist es, die Öffentlichkeit über die Gefahren von Kohlenmonoxid für Leben und Gesundheit insbesondere bei Benutzung von Feuerstellen und Heizvorrichtungen mit offener Flamme in Gebäuden und sonstigen Räumen zu informieren, um so die Zahl der CO-Vergiftungen zu verringern. Außerdem möchte die Initiative die Qualität der Kohlenmonoxid-Detektion und die statistische Erfassung von durch CO in Gebäuden erkrankten sowie verstorbenen Personen fördern.