Kohlenmonoxid –
unsichtbar, geruchlos, tödlich.

Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses, nicht reizendes Atemgift, das bei unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien entsteht. Gefahr besteht immer, wenn nicht genügend Sauerstoff bei der Verbrennung zur Verfügung steht – zum Beispiel wenn der Kamin verstopft ist.


Wann brauche ich einen Kohlenmonoxidwarnmelder?


Wenn eine oder mehrere der potenziellen CO-Quellen in Ihrem Haushalt vorhanden sind, ist die Installation eines Kohlenmonoxidwarnmelders sinnvoll. Kohlenmonoxid entsteht bei einer unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialen, wie z.B.:


Gasförmige Brennstoffe
Gasförmige
Brennstoffe


  • Erdgas, Stadtgas, Flüssiggas
  • Gasthermen und gasbetriebene Geräte wie Gasherd
  • Achtung bei Nutzung in geschlossenen Räumen: Heizpilz, Heizstrahler, Gasgrill
Gasförmige Brennstoffe
Feste
Brennstoffe


  • Kohle, Holz
  • Kamin-Öfen
  • Achtung bei Nutzung in geschlossenen Räumen: Kohlegrill, Wasserpfeifen
Gasförmige Brennstoffe
Flüssige
Brennstoffe


  • Öl, Benzin
  • Öl-Heizungsanlagen und Heizkessel
  • Geräte mit Verbrennungsmotoren wie Stromaggregat und Belüftungsgeräte
Gasförmige Brennstoffe
Sonderfall
Pellet Heizung


  • Lager der Pellet Heizung
Kohlenmonoxid Quellen

Gefahr durch Dunstabzugshauben und Klimageräte


Nicht nur Geräte, die bei einem Verbrennungsprozess Kohlenmonoxid produzieren, stellen potenzielle Gefahrenquellen im Haushalt dar. Auch Dunstabzugshauben oder Klimageräte können zu erhöhten CO-Konzentrationen in der Raumluft führen.

Dadurch, dass die Geräte im laufenden Betrieb Raumluft ansaugen, wird das Verhältnis von Zu-und Abluft gestört. Wenn moderne, luftdichte Fenster keine Sauerstoffzufuhr von außen zulassen, bleibt nur die sauerstoffarme Raumluft zurück. In Ausnahmefällen können starke Abzugshauben sogar Verbrennungsgase aus dem Schornstein ansaugen und im Raum verteilen.

Um eine gute Luftqualität sicherzustellen, sollten Fenster und Türen regelmäßig geöffnet werden.
Kohlenmonoxid Gefahren